fbpx

2017 Alta Mora Etna Bianco DOC

Der in Edelstahl ausgebaute Carricante zeigt eindeutig seine Herkunft. Salzige Mineralität und rauchige Anklänge, die vom vulkanischen Boden beeinflusst sind. Feine Apfel- und Birnenfrucht – Finesse und Eleganz.

Passt perfekt zu Meeresfrüchten, Krustentieren und mediterranem Gemüse.

 

3 Gläser Gambero Rosso

93 Punkte James Suckling

14,90

Enthält 19% MwSt.
(19,87 / 1 Liter)
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Das Projekt Alta Mora ist 2014 an den Start gegangen. Neben den Neuanpflanzungen in der Toplage Guardiola wurden ca. 40 Jahre alte Weinberge am Etna rund um Randazzo gekauft, aus denen die Trauben für den Alta Mora Etna Rosso stammen. Die Weingärten sind mit der heimischen Rebsorte Nerello Mascalese bestockt. Interessant ist die Höhenlage auf der die Reben wachsen. Auf bis zu 1000 m wachsen die Trauben, die im Gegensatz zu der üblichen Kultivierung in Buschform an Holzpfählen wachsen in eher kühlem Klima. Die Reben wachsen auf Böden vulkanischen Ursprungs – hier rührt auch der Name Alta (hoch) Mora (dunkel) her. Die vulkanischen Böden sind sehr reich an Mineralien, wie Eisen, Kuper und Magnesium, was sich stark auf den Geschmack, also die Mineralität des Weines auswirkt. Die Kombination aus Höhenlage und Boden bringt elegante, mineralische Weine hervor, die mit Finesse und feiner Frucht überzeugen.

Die insgesamt 6 Hektar Weinberge sind auf die zwei „Contrade“ (Einzellagen) Verzella, Praino verteilt. Sie befinden sich zwischen 600 und 800 m über Meereshöhe. Der Reben sind etwa 15 Jahre alt. Die Trauben des Etna Bianco werden per Hand gelesen, bei 18-20°C vergoren und 4 Monate im Edelstahl auf der Feinhefe gelagert, bevor sie auf die Flasche gezogen werden.

 

Hier geht es zur Homepage des Weinguts.

Artikel

Hersteller

Jahrgang

Bezeichnung

Rebsorte

Anbaugebiet / Region

Land

Einheit

Verpackung

Alkoholgehalt

Allergenhinweis

Lagerung

Serviertemperatur

Inverkehrbringer

Artikelnummer: 41703-17 Kategorien: , , ,