fbpx

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

DIE DNA DES BLEND Nº5 GRAHAM’S

Graham`s Port wurde 1820 von den schottischen Brüdern William & John Graham gegründet. Nachdem sie 27 Fässer Port zur Tilgung von Schulden erhielten, waren sie so begeistert, dass sie nicht mehr Textilien sondern Port verfrachteten und damit Handel trieben. 1890 waren sie die ersten Portweinhändler, die Weinberge im Douro-Tal erwarben. Noch im gleichen Jahr ließen sie in Porto ihre berühmte Lodge errichten, die heute noch in Betrieb ist und in der 3.000 Eichenfässer Port lagern. 1970 wurde Graham’s von der Familie Symington übernommen, die aus dem altehrwürdigen Portweinhaus eine der weltweit führenden Premiummarken im Portwein-Bereich machte. Heute führt sie ein unabhängiges Traditionsweingut, welches mittlerweile von der vierten und fünften Generation geleitet wird. Der Name Blend No. 5 läutet eine neue Ära in der Welt des Graham’s Port ein. Die 5. Generation der Familie Symington wollte ein frisches innovatives Produkt auf den Markt bringen, das den jüngeren Verbraucher anspricht. Darüber hinaus spielt die No. 5 auch auf die 5 Elemente an, die einen perfekten Port & Tonic ausmachen: White Port, Tonic, Eis, Zitrone und Minze.

Er zwei portugiesischen Rebsorten erzeugt: der frischen Malvasia Fina und der aromatischen Moscatel Galego, die aus hoch gelegenen Weinbergen stammen. Diese verleihen diesem besonderen Blend ein fruchtiges Geschmacksprofil, mit einer perfekten Balance und Frische, die vorzüglich zu Tonic Water passt. Der Blend Nº5 ist frecher, frischer, knackiger und aromatischer als jeder andere White Port. Die längere Gärung bei niedrigen Temperaturen verleiht ihm eine zusätzliche „Herbheit“.  Alle Trauben werden von Hand gelesen. Nach der schonenden Ganztraubenpressung wird der Wein in kleinen Gebinden kühl vergoren. Die Gärung erfolgt spontan. Für die Produktion dieses »medium dry White Port« ist eine längere Gärzeit erforderlich sowie eine große Sorgfalt bei der Kontrolle des Restzucker-Gehaltes. Mithilfe der Kaltvergärung werden die primären Fruchtaromen betont. Sobald das richtige Level an Zucker erreicht ist, wird Branntwein hinzugefügt, um die Gärung zu stoppen. Der Alkoholgehalt steigt auf 19% - deutlich niedriger als die meisten Spirituosen. Nach drei Monaten Reife wird der Wein abgefüllt, um eine maximale Frische zu bewahren.

Der Blend Nº5 wurde absichtlich so kreiert, dass er sich gut mit Tonic mixen lässt, aber auch für sich getrunken - z.B. „on the rocks“ - einen Hochgenuss bietet.

» zur Webseite

 

 

24,90

Enthält 19% MwSt.
(35,57 / 1 Liter)
zzgl. Versand